Gender-Lektorate und Diversity Checks

Kontakt

Diversity Checks für eine korrekte und wertschätzende Ansprache Ihrer Zielgruppe

Mit dem unsern Diversity Checks und Gender-Lektoraten bieten wir Ihnen eine einfache Möglichkeit, Ihre Web- und Pressetexte auf sprachliche Diversität zu prüfen, zu verbessern und Ihre Zielgruppe damit effektiv zu erweitern. Denn überzeugende Unternehmenskommunikation funktioniert am besten, wenn sich die Zielgruppe angesprochen fühlt. 

Es existieren die unterschiedlichsten Möglichkeiten, eine textliche Gender-Optimierung vorzunehmen: Explizite Mitbenennung, Inklusion durch Sonderzeichen, Sprachsensibilisierung durch alternierende Verwendung von Geschlechtern oder Gendern via Disclaimer – um nur einige zu nennen. Gerne beraten wir Sie individuell, welche Art der inklusiven Textrhetorik zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Zielgruppe passt. 

Doch nicht nur Ihre potentielle Kundschaft profitiert von gegenderten Texten: Auch in der Suchmaschinenoptimierung ist eine vielfältige und abwechslungsreiche Sprache Gold wert. Mehr zur SEO-Relevanz, unserer geschlechtergerechten Textrhetorik und unseren Arbeitsweisen beim diversitätssensiblen Web Writing erfahren Sie hier.

Alle unserer Diversity-Services sind als Komplettpaket oder als einzelne Dienstleistungen modular buchbar. Sollte der von Ihnen gewünschte Service hier nicht gelistet sein, senden Sie uns sehr gerne Ihre Nachricht.

Unsere diversitätssensible Textrhetorik

Klar, in der antiken Rhetorik exisiteren kaum konkrete Anhaltspunkte für eine geschlechtergerechte Textrhetorik. Doch gibt es Richtlinien und Prinzipien, die bereits Cicero und Quintilian beim Anfertigen brillanter Reden halfen: aptum, ornatus, perspicuitas, puritas, brevitas. Wir legen also Wert auf Angemessenheit, Formgebung, Klarheit, sprachliche Korrektheit und Prägnanz. Dies bedeutet für unseren Arbeitsalltag im Web Writing, beim Schreiben von Pressemitteilungen und Lektorieren von wissenschaftlichen Veröffentlichungen häufig einen Spagat zwischen inklusiver Sprache und sprachlicher Effizienz.

Unsere Lösung: Wir verwenden geschlechtsneutrale Formen wann immer es möglich ist: Die Kundschaft anstelle der Kunden, die Leserschaft anstelle der Leser, die Geschäftsführung anstelle der Chefs. Dabei gilt es jedoch – ganz im Sinne von aptum und puritas (Angemessenheit und Verständlichkeit) – Maß zu halten: Auch hier sollte der Inhalt niemals hinter der Sprache zurücktreten müssen. Eine weitere Möglichkeit, die direkte Nennung eines Geschlechts zu umgehen, ist das Partizip: Die Studierenden, die Forschenden, die Lehrenden, die Praktizierenden, – all diese Formulierungen drücken das Ausüben einer Tätigkeit im Partizip Präsens aus. Das Partizip wird gleichsam zur Statusbezeichnung, was manchen gefällt, manchen weniger. Beinahe absurd wird die Verwendung des Partizips beispielsweise, wenn die entsprechende Bezeichnung mit einem tatsächlichen Partizip Präsens verbunden wird: „Die Veranstaltenden freuen sich über die am Eingang wartenden Studierenden.“ Diese Formulierung impliziert eine parallele Ausführung beider Tätigkeiten, weshalb hier für zwei der drei Partizipien eine Alternative zu suchen wäre, wie beispielsweise: „Alle, die an der Planung und Vorbereitung der Veranstaltung beteiligt waren, freuen sich über das zahlreiche Erscheinen der Studierenden.“- In diesem Fall entscheiden wir uns für das substantivierte Partizip „die Studierenden“, welches mittlerweile sogar in der gesprochenen Sprache gebräuchlich ist, und umgehen die beiden anderen durch eine alternative Formulierung.

Nicht nur in Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung ist also eine abwechslungsreiche, einfache Sprache meist der goldene Weg. 

Unsere Diversity-Services

Z

Fühlen sich Menschen sämtlicher Geschlechter, Herkünfte und Altersgruppen angesprochen?

Z

Werden unabsichtlich Klischees oder Stereotypen bedient?

Z

Sind Menschen einzelner ethnischer Gruppen unbewusst ausgeschlossen?

Z

Trifft Ihr Text ungewollt Vorannahmen über Religionen und Weltanschauungen?

Z

Werden Grafiken und Bilder der Diversität Ihrer Zielgruppe gerecht?

R

Diversity Check

Wir prüfen Ihren Text auf faire Sprache.

Dabei achten wir auf eine vielfältige und wertschätzende Ansprache Ihrer Zielgruppe. Wir empfehlen verschiedene Mitnennungsmethoden und alternative Formulierungen für Ihr Fachgebiet, die Sie in künftigen Texten direkt verwenden können. Sie erhalten von uns schriftliches Feedback mit hilfreichen Tipps und konkreten Änderungsvorschlägen. 

Diversity Lektorat

Wir prüfen Ihren Text auf faire Sprache.

Wir überarbeiten Ihren Text nach rhetorischen Standards und Diversitätskriterien. Wir empfehlen Mitnennungsmethoden für nicht-genderbare Formulierungen, halten mit Ihnen Rücksprache und arbeiten die Änderungen direkt in Ihren Text ein.

Sie erhalten Ihren Text komplett lektoriert und korrigiert zurück.